Cellco®-Fachberatung 05141 - 901 359 0

Cellco® KDLKorkdämmlehm-Platte

Cellco Korkdämmlehm-Platte (KDL)

37,72 53,59 

Die Platte aus natürlichen Rohstoffen wie Kork und Lehm für die ebene Wand. Dank trockener und verarbeitungsfertiger Anlieferung keine weiteren Trocknungszeiten und dadurch reduzierte Bau- und Montagezeiten vor Ort. Ausgeglichener Feuchtehaushalt dank Kapillarleitfähigkeit.

Variationen
Plattenrechner - wie viel Quadratmeter benötigen Sie?

Artikel-Nr.: n. a.
Lieferzeit: 4 - 6 Werktage

Zusätzliche Information

Gewicht n. a.
Größe n. a.
Dicke

40mm, 50mm, 60mm

Beschreibung

Die Korkdämmlehm-Platte ist die 2016 patentierte Weiterentwicklung unserer bisherigen Wärmedämmlehm-Platte und überzeugt durch eine noch bessere Wärmedämmung und geregelten Feuchtigkeitsausgleich. Für die Herstellung der Korkdämmlehm-Platte wird unsere KorkdämmPlatte mit einer eigens entwickelten Mischung aus Ton, Kieselgur und Bimsmehl gefüllt. Durch diese Mischung erhält die Platte die nötige Kapillarleitfähigkeit und kann damit für einen ausgeglichenen Feuchtehaushalt sorgen.

  • Korkdämmlehm-Platten werden trocken angeliefert
  • Reduzierte Bau- und Montagezeiten vor Ort
  • Keine zusätzlichen Dampfsperren nötig

Einsatzbereich Innendämmung der Fachwerkwand Cellco®-Korkdämmlehm-Platten kommen besonders in historischen Fachwerkhäusern zum Einsatz. Sie werden als Innendämmung auf durch Lehmputz egalisierten Wänden eingesetzt. Der Wandaufbau erfüllt die WTA Forderung zum Fachwerk: natürlich, kapillarleitend, homogen, elastisch und Verzicht auf Dampfsperren.

Für die Herstellung der Korkdämmlehm-Platte wird unsere Korkdämm-Platte mit einer eigens entwickelten Mischung aus Ton, Kieselgur und Bimsmehl gefüllt. Durch diese Mischung erhält die Platte die nötige Kapillarleitfähigkeit und kann damit für einen ausgeglichenen Feuchtehaushalt sorgen.

Cellco® Korkprodukte wurden bereits vor über 100 Jahren in Fachwerkbauten als Innendämmung eingesetzt. Die Bindung der damaligen Produkte waren mineralischer Art, das Kork-Granulat nicht expandiert. Aus diesen Gründen konnten die heutigen günstigen Werte der Wärmedämmung nicht erreicht werden, wurden aber auch nicht verlangt. Die Ofenheizung über die zentral angeordneten Schornsteine sorgte über die nicht dichten einfachen Fenster für eine gute Belüftung, so dass die Wände abtrocknen konnten. Die heutigen Anforderungen für Räume, die dem Aufenthalt von Menschen dienen, besonders über die Energie Einsparverordnung zur Reduzierung des CO2 Ausstoßes verbunden mit neuen Heizsystemen und die vielfältigen Warmwassernutzungen in den Wohnungen, haben neue Grunderkenntnisse für die wärmedämmenden Wandaufbauten von Fachwerktragwerken zur Folge. Die heute von Cellco® angebotenen Produkte für die energetische Ertüchtigung von historischen Fachwerkgebäuden sind von der wissenschaftlich technischen Arbeitsgemeinschaft für Denkmalpflege und Bauwerkserhaltung (WTA) in deren Merkblättern als Stand der Technik dokumentiert.

Produktbilder

Verarbeitung

Verarbeitung

Die Cellco® Korkdämmlehm-Platten werden raumseitig mit dem Systemprodukt Cellco® Kork-Lehm-Klebemörtel an die egalisierte Außenwand homogen angesetzt. Anschließend werden diese Platten zusätzlich in einem festgelegten Raster mit Tellerdübeln befestigt. Anschließend erfolg die Armierungslage aus Gewebe und Kork-Lehm-Klebemörtel oder Kork-Lehm-Universalputz.

Verarbeitungsanleitung

Die Montage bzw. Ankopplung der Cellco® Korkdämmlehm-Platten erfolgt über den speziell dafür abgestimmten Cellco® Kork-Lehm-Klebemörtel. Sofern der vorhandene Untergrund lot- und fluchtgerecht ist, sind keine weiteren Vorarbeiten notwendig. Bei größeren Fehlstellen oder Unebenheiten auf der Innenseite der Außenwand muss eine Ausgleichsschicht aufgetragen werden. Der Ausgleich sollte sich in Struktur und Beschaffenheit dem Bestand anpassen und vor der Weiterverarbeitung ausgetrocknet sein. Die unverarbeiteten Cellco® Korkdämmlehm-Platten sind vor Witterungseinflüssen zu schützen und sollten bei Frostgefahr nicht in unbeheizten Räumen verarbeitet werden. Die Platten werden trocken und verarbeitungsfertig geliefert. Weitere Trocknungszeiten entfallen.

Vorbereitung der zu dämmenden Flächen

Vorhandene Innenseite der Außenwand von losen Materialien, Staub und dichten Anstrichen befreien. Bei Fachwerkgebäuden Holztragwerk fachgerecht sanieren. Metallverbinder vermeiden. Der Witterung ausgesetzte Außenwände auf Schlagregensicherheit überprüfen. Fugen zwischen Gefach und Fachwerk niemals mit Kunststoff abdichten. Diffusionsoffene Außenanstriche einsetzen. Auskneten von größeren Löchern und Spalten mit Cellco® Wärmedämmlehm, um Hohlraumbildung zu vermeiden.

Nach Fertigstellung der Cellco®-Dämmung

Die durch Cellco® Korkdämmlehm-Platte hergestellte Dämmschicht wird raumseitig mit einer Armierungslage aus Kork-Lehm-Klebemörtel versehen. Dünnlagenbeschichtung: Die Flächen werden 3 mm dick mit Cellco® Kork-Lehm-Klebemörtel überzogen. Er kann auch mit der Putzmaschine angespritzt werden, Ruhezeiten sind bei dieser Anwendung nicht notwendig. In die noch nasse Oberfläche wird Glas- oder Flachsgewebe flächig eingearbeitet. Nach Trocknung CLAYTEC YOSIMA Lehm-Designputz fachgerecht auftragen. Für das YOSIMA Lehm-Farbspachtelsystem oder das CLAYFIX Lehm-Anstrichsystem Armierungslage sehr sorgfältig ausführen (= Schraublöcher und Vertiefungen vorab schließen und Stellen trocknen lassen), besser dünn mit Cellco® Kork-Lehm-Feinputz verputzen.

 

Cellco®-Broschüren zum Download: